Biofeedback

Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill

Was ist Biofeedback?

Beim Biofeedback werden fortlaufend Veränderungen eines körpereigenen biologischen Vorgangs sichtbar gemacht. Auf diese Weise können zum Beispiel die Körpertemperatur oder auch der Herzschlag durch Biofeedback -Training reguliert werden. Das schöne dabei ist: Sie selber beeinflussen mit dem Training Ihre Körperfunktionen und erfahren so auf eindrückliche Weise, wie Sie Ihr Wohlbefinden selber im Griff haben. Biofeedback zeigt Ihnen, dass Sie das Sagen haben und nicht Ihr Körper. Wir von Alpha Brain begleiten Sie dabei, aktiv etwas gegen Stress oder Migräne zu unternehmen und bieten dazu Biofeedback -Trainings in folgenden Bereichen an:

Herzratenvariabilität

Auch bei einem als regelmässig empfundenen Puls sind die Pausen zwischen den einzelnen Herzschlägen nie ganz gleich, sie variieren im Millisekundenbereich. Dies nennt man Herzratenvariabilität (HRV). Ist die HRV gross, ist das ein Anzeichen für ein gesundes, gut funktionierendes Herz. Es kann sich flexibel den entsprechenden Anforderungen anpassen und die einzelnen Organe mit der jeweils optimalen Menge an Blut versorgen. Dies führt zu einer Entspannung und Entlastung des ganzen Organismus, der Blutdruck ist dann optimal und stellt keine Belastung dar.

Mit jedem Atemzug steigt beim Einatmen der Puls und sinkt dann wieder beim Ausatmen. Steigt der Puls, wird Ihr Körper angeregt und es können bei Bedarf Energiereserven freigesetzt werden. Sinkt der Puls, kann sich Ihr Körper wieder erholen. Je grösser die HRV, desto besser kann der Körper zwischen diesen zwei Zuständen wechseln. Das HeartMath Institute ist führend in der Forschung rund um die HRV und hat ein Gerät entwickelt, mit dem Sie mit einer kontrollierten Atmung Ihre HRV trainieren können. Wir von Alpha Brain bieten Ihnen HRV-Training mit den Geräten des HeartMath Institutes an. Mit jedem Atemzug kontrollieren Sie so Ihren Puls, erhöhen Ihre HRV und stellen ein Gleichgewicht zwischen Erregung und Entspannung her. Mit regelmässigem HRV-Training stimulieren Sie Ihr Immunsystem und können Ihren Blutdruck senken.

HRV-Training ist wirksam bei:

• Bluthochdruck
• Stress
• Angstgefühlen


Hämoencephalographie

Misst man die feinen Temperaturunterschiede auf der Stirn, so erhält man eine Information über den Blutfluss in dem darunter liegenden Gehirnareal. Bei der von uns angewandten Hämoencephalographie (HEG) wird ein Sensor verwendet, welcher gleichzeitig den Blutfluss von drei verschieden Arealen unter der Stirn misst. Der Blutfluss gibt Aufschluss darüber, wie stark gerade ein bestimmtes Areal benutzt wird. Je wärmer, desto grösser ist der Blutfluss und die entsprechende Aktivierung im Gehirn. Mit dem HEG-Training heben Sie die Temperatur in bestimmten Arealen an und steigern so deren Aktivierung. Zudem regen Sie in den trainierten Arealen die Bildung neuer Blutgefässe sowie neuer Synapsen an, Sie ermöglichen so also selber eine bessere Funktion Ihres Gehirns!

Wie gut ein Gehirnareal arbeiten kann, ist abhängig vom Blutfluss, so wird das Gehirn mit den notwendigen Nährstoffen versorgt. Mit dem von uns angebotenen HEG-Training verbessern Sie die die Durchblutung des unter der Stirn liegenden Frontallappens. Dieser hilft beispielsweise dabei, dass zuerst nachgedacht werden kann, bevor gehandelt oder etwas gesagt wird (Impulskontrolle). Eine erhöhte Durchblutung des Frontallappens kann diese Fähigkeit verbessern. Eine gute Funktion der frontalen Gehirnregionen wirkt sich auch positiv auf Ereignisse aus anderen, nicht direkt angrenzenden, Regionen aus. Dies ist beispielsweise bei Migräne der Fall: Es wird inzwischen davon ausgegangen, dass Migräne mit einer Überaktivität im Zwischenhirn beginnt, welche sich auf die Sehzentren ausweitet. Diese Überaktivität der Nervenzellen schickt Schmerzsignale in das ganze Gehirn, was dann zu den Kopfschmerzen führt. Das Zwischenhirn und die Sehzentren können mit unserem HEG-Training nicht erreicht werden. Hingegen kann der so trainierte Frontallappen, welcher mitunter auch das Unterdrücken von unerwünschten Reizen ermöglicht, dem Auftreten von Kopfschmerzen positiv entgegenwirken. Ganz im Allgemeinen kann gesagt werden, dass eine verbesserte Funktion des Frontallappens eine bessere Selbstkontrolle ermöglicht.

HEG-Training kann in folgenden Fällen wirksam eingesetzt werden:

• Kopfweh/Migräne
• Aufmerksamkeitsstörungen
• Mangelnde Impulskontrolle

Kontaktieren Sie uns noch heute.